Zivilstreife beobachtet versuchten Taschendiebstahl - Festnahme

  • veröffentlicht am 09.01.2022 15:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0073
In Kreuzberg haben Kräfte des Fachkommissariats für operative Brennpunktermittlungen zwei Tatverdächtige nach einem versuchten Taschendiebstahl festgenommen. Aktuellen Ermittlungen zufolge waren die beiden 21-Jährigen zuvor gegen 1.20 Uhr den Operativkräften der Inspektion für Brennpunktorientierte Kriminalitätsbekämpfung der Polizeidirektion 5 (City) im Bereich des Kottbusser Tores aufgefallen. Noch bevor eine Personenkontrolle durchgeführt werden konnte, sah das Fahndungsteam wie das Duo zwei 26 und 28-jahre alte Männer ansprach und begann diese zu umarmen sowie in die Taschen der Kleidung der Umarmten zu fassen. Hier sofort eine der typischen Begehungsweisen eines Taschendiebstahls erkennend, handelten die Kräfte schnell und nahmen die beiden Gleichaltrigen fest. Beute wurde nicht gemacht, dennoch setzten die Polizisten nach der Überprüfung der Festgenommenen nur einen wieder auf freien Fuß. Den Zweiten überstellten sie für weitere Ermittlungen dem Fachkommissariat für qualifizierten Taschendiebstahl beim Landeskriminalamt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeug angezündet
22.01.2022 11:01:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeug angezündet

Nr. 0177 In Friedrichshain brannte gestern Nachmittag ein Auto. Gegen 17.40 Uhr bemerkte ei...

Polizeibericht Fahrzeugbrand
21.01.2022 12:01:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeugbrand

Nr. 0171 Eine Passantin bemerkte gestern Nachmittag einen brennenden Pkw in Friedrichshain....

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download