Videodreh beendet

  • veröffentlicht am 29.03.2021 14:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0687
Polizeieinsatzkräfte wurden gestern Abend zu einer Personenansammlung in Reinickendorf gerufen, weil diese nicht auf die derzeit gültigen Hygienebestimmungen geachtet haben sollen. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in der Roedernallee machten eingetroffene Einsatzkräfte des Abschnitts 11 gegen 19.15 Uhr eine größere Personengruppe aus, die mit mehreren Autos und Motorrädern offenbar ein Video drehte. Sie sperrten mit ihrem Einsatzwagen zunächst das Zugangstor zu dem großen Gelände ab und forderten zur Unterstützung weitere Einsatzkräfte an. Als Kräfte der 25. Einsatzhundertschaft eintrafen, wurden insgesamt von 21 Personen die Personalien aufgenommen und in diesem Zusammenhang ein Verstoß gegen die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gefertigt. Auch einen Verstoß gegen das Waffengesetz nahmen die Polizeieinsatzkräfte auf, da ein 24-Jähriger ein Einhandmesser bei sich führte. Nach den Polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen wieder entlassen und der Einsatz war gegen 20.30 Uhr beendet.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeugbrand
23.06.2021 10:06:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeugbrand

Nr. 1358 Gestern Abend brannte in Köpenick ein Auto. Passanten entdeckten das Feuer an dem ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download