Versuchte Brandstiftung

  • veröffentlicht am 22.09.2019 15:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2292
Im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Mitte kam es am vergangenen Freitag zu einer versuchten Brandstiftung. Eine Mitarbeiterin des Gebäudes in der Invalidenstraße entdeckte gegen 22.15 Uhr vier Flaschen, die nach ersten Ermittlungen mit einer brennbaren Flüssigkeit gefüllte waren. Scheinbar hatten Unbekannte versucht, diese in Brand zu setzen, was jedoch nicht gelungen war. Schaden am Gebäude entstand nicht und es wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto brannte
19.02.2020 10:02:00 Uhr
Polizeibericht

Auto brannte

Nr. 0426 Heute früh hat ein geparktes Auto in Neukölln gebrannt. Gegen 3.50 Uhr bemerkte ei...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download