Unfall nach verbotenen Kraftfahrzeugrennen

  • veröffentlicht am 19.04.2020 15:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0929
Nach einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen in Johannisthal wurde gestern Nachmittag eine daran unbeteiligte Frau schwer verletzt. Zeugen beobachteten, wie sich ein Mercedes und ein BMW auf der BAB 113 in Fahrtrichtung Schönefeld ein Rennen lieferten. An der Abfahrt Stubenrauchstraße verließ der Mercedes gegen 17.15 Uhr die Autobahn den Angaben nach mit stark überhöhter Geschwindigkeit und fuhr dort auf einen Renault auf, in dem eine 51-Jährige am Steuer saß. Die Frau erlitt dadurch Verletzungen am Kopf und hatte Schmerzen an Nacken, Fuß sowie Hüfte und kam mit einem alarmierten Rettungswagen zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Der mutmaßliche Fahrer des Mercedes, ein 21-Jähriger, wurde am Unfallort angetroffen. Es soll sich jedoch nach Zeugenangaben zum Unfallzeitpunkt noch eine weitere Person in dem Mercedes befunden haben, die sich jedoch bei der Unfallaufnahme nicht mehr am Ort befand. Die weiteren Ermittlungen dauern dazu derzeit noch an. Der Mercedes wurde beschlagnahmt. Der am Rennen beteiligte BMW entkam.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf frischer Tat
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Auf frischer Tat

Nr. 2277 Polizeikräfte des Abschnitts 25 nahmen in der vergangenen Nacht in Charlottenburg-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download