Überfälle auf Supermärkte

  • veröffentlicht am 09.01.2020 13:01 Uhr
  • Polizeibericht

In den gestrigen Abendstunden wurden zwei Supermärkte in Buckow zu überfallen.

Nr. 0089
Aussagen zufolge betrat gegen 19.50 Uhr ein Mann in der Marienfelder Chaussee einen Supermarkt und bedrohte vier Mitarbeitende im Alter von 31 bis 53 Jahren mit einer Schusswaffe. Seinen Geldforderungen kamen sie nicht nach, sodass der Täter die Flucht ergriff. Verletzt wurde niemand.

Nr. 0090
Gegen 21.10 Uhr stürmte nach bisherigen Erkenntnissen ein Mann im Wildhüterweg in einen Supermarkt, bedrohte eine 20-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und verlangte Geld. Die Kassiererin kam seiner Forderung nicht nach. Als dann noch ein 48-jähriger Ladendetektiv dazu eilte, der auf die Situation aufmerksam geworden war, ergriff der Räuber die Flucht in Richtung Am Eichenquast. Auch hier wurde niemand verletzt.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Raubtaten gibt, ist nun auch Bestandteil der Ermittlungen, die das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5 übernommen hat.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Transporter brannte
13.08.2020 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Transporter brannte

Nr. 1899 In der vergangenen Nacht brannte ein Transporter in Hellersdorf. Nach bisherigen E...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download