Toter Mann an der Halenseestraße – Verdächtiger in Untersuchungshaft

  • veröffentlicht am 13.08.2019 16:08 Uhr
  • Polizeibericht

Charlottenburg-Wilmersdorf/Potsdam
Gemeinsam Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 1972
Nachdem am vergangenen Donnerstag in Grunewald ein lebloser Mann mit schweren Verletzungen gefunden wurde, klickten gestern Nachmittag für einen Tatverdächtigen die Handschellen. Zielfahnder der Polizei nahmen den 50-Jährigen gegen 16.25 Uhr am S-Bahnhof Babelsberg fest. Der bereits mit Haftbefehl Gesuchte kam heute vor einen Richter, der den Haftbefehl wegen Totschlags verkündete. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ursprungsmeldung Nr. 1924 vom 8. August 2019: Mordkommission ermittelt zum Verdacht eines Tötungsdeliktes
Nach dem Auffinden eines Mannes gestern Abend in Grunewald ermittelt nun die 1. Mordkommission. Passanten fanden gegen 20.35 Uhr einen leblosen Mann an der Halenseestraße und alarmierten die Polizei. Ebenfalls alarmierte Rettungskräfte stellten den Tod des 51-jährigen Mannes fest. Schwere Verletzungen am Oberkörper lassen darauf schließen, dass der Mann Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Autos in Brand gesetzt
18.08.2019 12:08:00 Uhr
Polizeibericht

Autos in Brand gesetzt

Unbekannte zündeten gestern Abend und in der vergangenen Nacht in Neu-Hohenschönhausen und Lich...