Tankstellenmitarbeiter ausgeraubt

  • veröffentlicht am 29.05.2022 11:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1136
Bei einem Raub in Moabit wurde in der vergangenen Nacht ein 25 Jahre alter Mann leicht verletzt. Dem bisherigen Erkenntnisstand zufolge brachte der Mitarbeiter einer Tankstelle an der Quitzowstraße gegen 22.20 Uhr die Tageseinnahmen vom Verkaufsraum der Tankstelle zum wenige Meter entfernten Bürogebäude, als zwei Männer auf ihn zugerannt kamen. Wie der 25-Jährige bei der Befragung gegenüber der Polizei angab, habe einer der Männer ihm einen Reizstoff ins Gesicht gesprüht, während der zweite ihm mehrfach gegen ein Bein getreten und die Herausgabe von Geld gefordert habe. Nachdem der Mitarbeiter der Forderung nachkam, seien die Tatverdächtigen davongerannt. Eine sofort eingeleitete Absuche des Nahbereichs nach den Männern durch die vom Angegriffenen alarmierte Polizei verlief erfolglos. Der Mitarbeiter erlitt bei dem Raub Reizungen der Augen und klagte über Schmerzen. Er wurde am Ort durch Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr ambulant behandelt. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 (West). Sie dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Autodieb festgenommen
11.08.2022 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Autodieb festgenommen

Nr. 1613 Polizeieinsatzkräfte nahmen in der vergangenen Nacht in Gesundbrunnen einen 24-jäh...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download