Stein und gefüllte Wasserflasche geworfen

  • veröffentlicht am 09.03.2022 16:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0519
Wegen einer versuchten gefährlichen Körperverletzung müssen sich drei Jugendliche verantworten, die gestern Abend in einem Parkhaus am Kurt-Schumacher-Damm in Reinickendorf auffällig wurden. Polizisten der Direktion 1 (Nord) in ziviler Kleidung befanden sich gegen 18.30 Uhr am Zugang zum Treppenhaus des Parkhauses, als sie bemerkten, wie aus dem obersten Fenster des Treppenhauses zunächst ein Stein und kurz darauf eine halb gefüllte 0,5-Liter PET-Flasche geworfen wurden. Beide gezielt geworfenen Gegenstände verfehlten jeweils nur knapp einen auf dem Gehweg des Kurt-Schumacher-Damms laufenden Mann sowie dessen Begleiterinnen, eine Frau und ein kleines Mädchen. Am Fenster sahen die Beamten einen später namhaft gemachten 16-Jährigen, dem die Flucht gelang, und kurz darauf zwei 17-Jährige, die vom obersten Parkdeck auf den Gehweg herabsahen und lachten. Den Einsatzkräften gelang es, die beiden Älteren im Treppenhaus vorläufig festzunehmen. Sie wurden nach Feststellung ihrer Personalien und Rücksprache mit ihren Erziehungsberechtigten vor Ort entlassen. Die Identitäten der drei knapp verfehlten Personen sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen in diesem Fall leitet die Kriminalpolizei der Direktion 1.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download