Spielstätten überprüft

  • veröffentlicht am 28.01.2020 11:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0250
Ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt führte gestern gemeinsam mit Mitarbeitenden der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, dem Finanzamt Wedding, der Steuerfahndung und den Ordnungsämtern Marzahn-Hellersdorf, Pankow, Reinickendorf und Treptow-Köpenick umfangreiche Spielstättenkontrollen in den Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf und Treptow-Köpenick durch. Bei dem Einsatz von 11 bis 18 Uhr wurden insgesamt 41 Objekte überprüft. Dabei nahmen die Einsatzkräfte 137 Spiel- und Wettautomaten genauer unter die Lupe. Zwei Geldspielgeräte mussten anschließend sichergestellt werden, da diese nicht den spielrechtlichen Bestimmungen entsprachen. Zudem wurden vier Geldspielgeräte durch Mitarbeitende des Finanzamtes und der Steuerfahndung versiegelt. Weiterhin leiteten die Beamtinnen und Beamten drei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Glückspiels ein und es wurden 42 Ordnungswidrigkeiten, u.a. wegen Verstößen gegen das Spielhallengesetz, die Preisangabenverordnung, die Verordnung über Spielgeräte und gegen das Gaststättengesetz, festgestellt. An dem Verbundeinsatz waren über 40 Einsatzkräfte beteiligt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto brannte
19.02.2020 10:02:00 Uhr
Polizeibericht

Auto brannte

Nr. 0426 Heute früh hat ein geparktes Auto in Neukölln gebrannt. Gegen 3.50 Uhr bemerkte ei...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download