Schwere Handverletzungen nach Verkehrsunfall

  • veröffentlicht am 16.09.2020 09:09 Uhr
  • Polizeibericht

2174
Gestern Nachmittag kam es in Lichtenrade zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde. Nach ersten Informationen fuhr die 25-jährige gegen 17 Uhr mit einem Kia den Lichtenrader Damm in Richtung Fehlingstraße und bog dann nach links in die Barnetstraße ein. Ein Skoda, der durch einen 72-Jährigen gesteuert wurde, kam ihr auf dem Lichtenrader Damm entgegen und fuhr zeitgleich über die Kreuzung, an der die Kia-Fahrerin abbog. Es kam zu einer Kollision beider Pkw bei dem das Auto der Abbiegerin auf die Fahrerseite umkippte. Die Fahrerin erlitt dabei so schwere Handverletzungen, dass ein Notarzt sie schon am Unfallort behandeln musste und eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus folgte. Der 72-jährige Skoda-Fahrer und seine 68-jährige Beifahrerin wurden nur leicht verletzt. Die Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf frischer Tat
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Auf frischer Tat

Nr. 2277 Polizeikräfte des Abschnitts 25 nahmen in der vergangenen Nacht in Charlottenburg-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download