Schnittverletzungen im Gesicht

  • veröffentlicht am 01.03.2020 12:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0504
Polizisten nahmen nach einer gefährlichen Körperverletzung gestern Nachmittag einen Mann in Gesundbrunnen fest. Gegen 14.40 Uhr beobachtete die Besatzung eines Einsatzwagens des zuständigen Polizeiabschnitts, wie zwei Männer aus dem Rosengarten des Humboldthains in Richtung S-Bahnhof Gesundbrunnen rannten und eilten diesen nach. Einer der Männer äußerte währenddessen zu den Polizeibeamten, dass der andere ihn mit einem Messer im Gesicht verletzt haben soll, worauf sie diesen festnahmen. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 30-jährigen Verletzten in eine Klinik, in der er sogleich operiert werden musste. Den 40-jährigen Tatverdächtigen brachten die Einsatzkräfte in ein Polizeigewahrsam und überstellten ihn dort der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1. Polizistinnen und Polizisten einer Einsatzhundertschaft fanden kurze Zeit später das Messer und beschlagnahmten es.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
27.03.2020 12:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Eine Streife des 2. Begleitschutz- und Verkehrskommandos der Polizei Berlin stellte am vergange...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download