Rollstuhlfahrer überfallen und beraubt

  • veröffentlicht am 05.08.2021 10:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1722
Drei Unbekannte sollen gestern Nachmittag in Kreuzberg einen sich in einem Rollstuhl fortbewegenden Mann überfallen, beraubt und hierbei verletzt haben. Gegen 16 Uhr fiel einem Polizeibeamten in der Wiener Straße im Bereich des Eingangs zum Görlitzer Park der an einem Ellenbogen blutende Mann auf. Der Polizist sprach den 54-Jährigen daraufhin auf seine Verletzung an. Der Verletzte berichtete, er sei kurz zuvor in einem Gebüsch von drei Männern gewaltsam aus dem Rollstuhl gezogen und seiner Geldbörse beraubt worden. Der Rollstuhlfahrer klagte über Schmerzen im Oberkörper. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr brachten ihn in ein Krankenhaus. Eine Absuche nach den Tatverdächtigen verlief negativ.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeugbrand
17.08.2022 14:08:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeugbrand

Nr. 1652 In Hermsdorf brannte in der vergangenen Nacht ein Auto vollständig aus. Gegen 23.4...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download