Rollerfahrer schwer verletzt

  • veröffentlicht am 11.06.2020 15:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1435
Gestern Mittag wurde ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall im Spandauer Ortsteil Falkenhagener Feld schwer verletzt. Die Ermittlungen ergaben, dass eine 48-jährige Toyota-Fahrerin kurz vor 14 Uhr die Pionierstraße in Richtung Hohenzollernring befuhr und dann links in die Kisselnallee abbiegen wollte. Ihr entgegen kam der 41-jährige Rollerfahrer, der nun von seinem Zweirad abgesprungen sein soll, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Durch den Sturz zog sich der 41-Jährige schwere Kopfverletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Während der Sicherung des Rollers öffnete sich unvermittelt das am Lenkrad befindliche Handschuhfach, worin die Verkehrsermittlerinnen und Verkehrsermittler circa 20 Eppendorf-Gefäße mit mutmaßlichen Drogen entdeckten und diese als Beweismittel beschlagnahmten. Da ein Drogenkonsum nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto brannte
12.07.2020 11:07:00 Uhr
Polizeibericht

Auto brannte

Nr. 1642 In Neukölln brannte heute früh ein Auto. Gegen 3.40 Uhr rief ein Passant Feuerwehr...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download