Radfahrerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

  • veröffentlicht am 12.12.2019 10:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2918
Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Charlottenburg erlitt eine Radfahrerin tödliche Verletzungen. Nach Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen war gegen 15 Uhr ein 25-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes auf der Straße Luisenplatz, von der Schloßbrücke kommend, in Richtung Otto-Suhr-Allee unterwegs. In Höhe des Charlottenburger Ufers soll er dabei eine für ihn geltende rote Ampel missachtet haben. Gleichzeitig fuhr die 69-jährige Zweiradfahrerin rechts vom Radweg kommend bei grüner Fußgängerampel über die dortige Fußgängerfurt in Richtung Charlottenburger Ufer auf die Fahrbahn und wurde dabei vom Auto des 25-Jährigen erfasst. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen am Ort und später im Krankenhaus verstarb sie an ihren schweren Verletzungen. Die Schloßbrücke blieb für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und zur Unfallaufnahme bis circa 20 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 ermittelt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Volksverhetzungen
20.01.2020 10:01:00 Uhr
Polizeibericht

Volksverhetzungen

Friedrichshain-Kreuzberg/Lichtenberg Gestern Nachmittag kam es in Friedrichshain durch eine...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download