Polizisten angegriffen

  • veröffentlicht am 19.06.2020 12:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1486
Ein Mann griff gestern Morgen Polizisten in Schöneberg an. Gegen 8 Uhr wurde die Besatzung eines Funkstreifenwagens auf einen Mann aufmerksam, der an der Fuggerstraße Ecke Eisenacher Straße auf dem Dach eines geparkten Autos stand. Als die Einsatzkräfte ihn aufforderten von dem Wagen herunterzukommen, trat er sofort in die Richtung der Polizisten. Anschließend bewegte sich der Mann vom Auto herunter auf den Gehweg in Richtung Motzstraße. Dabei schlug er mit Fäusten in Richtung der Polizeikräfte. Einige Meter weiter gelang es den Polizeibeamten den Mann anzuhalten und zu Boden zu bringen. Dabei versuchte er, einem Polizisten die Schusswaffe aus dem Holster zu reißen und biss dem zweiten Polizisten ins Bein. Mit Hilfe eines Passanten gelang es, den 30-Jährigen zu fesseln und auf dem Boden fixiert zu halten, bis weitere Einsatzkräfte zur Unterstützung eintrafen. Diese brachten sowohl den Tatverdächtigen als auch die beiden Polizisten, die wie auch der 30-Jährige leichte Verletzungen erlitten hatten, zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus. Eine dort durchgeführte Atemalkoholmessung bei dem Festgenommenen ergab einen Wert von ungefähr 0,5 Promille. Nach der Behandlung wurde der Tatverdächtige in ein Polizeigewahrsam gebracht, in dem er erkennungsdienstlich behandelt und anschließend dem ermittelnden Kommissariat der Kriminalpolizei der Direktion 4 überstellt wurde. Der Polizist, dem der Tatverdächtige ins Bein gebissen hatte, konnte seinen Dienst wegen der erlittenen Verletzung nicht fortsetzen. Sein Kollege verblieb im Dienst.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto in Flammen
10.07.2020 10:07:00 Uhr
Polizeibericht

Auto in Flammen

Nr. 1635 In der vergangenen Nacht brannte ein Auto in Baumschulenweg. Ein Anwohner der Fors...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download