Ohne Mund-Nasen-Bedeckung in U-Bahn unterwegs

  • veröffentlicht am 03.07.2020 15:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1603
Polizeieinsatzkräfte nahmen gestern Mittag in Mitte einen Mann fest, der in der U-Bahn keine Mund-Nasen-Bedeckung trug. Ersten Ermittlungen zufolge sahen die Einsatzkräfte gegen 13.15 Uhr wie ein Mann in einer U-Bahn der Linie U8 ohne eine Mund-Nasen-Bedeckung fuhr. Die Polizisten sprachen ihn an und stiegen mit ihm am U-Bahnhof Alexanderplatz aus, um seine Identität festzustellen. Der 28-Jährige verweigerte auch nach mehrmaliger Aufforderung die Herausgebe seines Personalausweises und leistete Widerstand, als ihm die Handfessel angelegt werden sollte. Anschließend brachten sie ihn in eine Polizeidienststelle. Nach einer dort erfolgten Identitätsfeststellung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt und muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung verantworten.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Am Imbiss randaliert
18.01.2021 09:01:00 Uhr
Polizeibericht

Am Imbiss randaliert

Nr. 0124 Zu einem Polizeieinsatz kam es gestern Nachmittag an einem Imbiss in Kreuzberg. Na...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download