Nach versuchtem Wohnungseinbruch Fuß eingeklemmt - Festnahme

  • veröffentlicht am 11.01.2020 11:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0102
Nicht allzu erfolgreich verlief ein Wohnungseinbruch gestern Abend für drei mutmaßliche Einbrecher in Lichterfelde. Das Trio soll gegen 21 Uhr über ein Baugerüst in das Haus in der Hortensienstraße eingedrungen sein. Dort sollen sich die Tatverdächtigen an einer Wohnungstür zu schaffen gemacht haben, müssen jedoch bei Ihrer Tat gestört worden sein, denn sie verließen nach kurzer Zeit über das Baugerüst wieder das Gebäude. Einer der mutmaßlichen Einbrecher muss jedoch während seiner Flucht mit seinem Fuß zwischen die Holzplanken des Baugerüsts geraten sein und musste seine beiden Komplizen ziehen lassen. Rettungskräfte der Berliner Feuerwehr befreiten den 24-Jährigen mithilfe von Spezialwerkzeug, sodass ihn Polizeikräfte festnehmen konnten. Zunächst musste der Mann jedoch wegen seiner erlittenen Fußverletzung in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei ihm fanden die Polizistinnen und Polizisten Schmuck sowie Bargeld. Derzeit wird geprüft, ob die gefundenen Gegenstände bei Einbrüchen gestohlen wurden. Der Festgenommene wurde nach der ärztlichen Behandlung in ein Polizeigewahrsam gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und dem Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 4 übergeben.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto angezündet
13.08.2020 11:08:00 Uhr
Polizeibericht

Auto angezündet

Nr. 1900 Unbekannte zündeten in der vergangenen Nacht ein Auto in Niederschönhausen an. Nac...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download