Nach Verdacht des Drogenhandels Haftbefehl erhalten

  • veröffentlicht am 14.02.2020 16:02 Uhr
  • Polizeibericht

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 0387
Nach intensiven Ermittlungen zu zwei tatverdächtigen Männern im Alter von 50 und 60 Jahren vollstreckten Ermittler des Landeskriminalamtes und Einsatzkräfte einer Einsatzhundertschaft gestern Vormittag Durchsuchungsbeschlüsse der Staatsanwaltschaft Berlin in Britz und Neukölln. Gegen 7 Uhr betraten die Polizeikräfte zeitgleich die Wohnungen und Keller am Britzer Damm und der Weisestraße. Im Keller des verdächtigen 50-jährigen Mittäters fanden die Polizistinnen und Polizisten, mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes der Polizei Berlin, Heroingemisch in einer Menge von insgesamt circa 2,7 Kilogramm und ein griffbereit danebenliegendes ungefähr 27 cm großes Küchenbeil und beschlagnahmten beides. Während der 50-Jährige nicht angetroffen wurde, konnte der 60-Jährige, dem das aufgefundene Heroingemisch zuzuordnen war, festgenommen und in ein Gewahrsam gebracht werden. Dort wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten bewaffneten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Tätlicher Angriff
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Tätlicher Angriff

Nr. 2278 In der vergangenen Nacht wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 27 in Moabit a...

Polizeibericht Auf frischer Tat
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Auf frischer Tat

Nr. 2277 Polizeikräfte des Abschnitts 25 nahmen in der vergangenen Nacht in Charlottenburg-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download