Nach Schussabgabe leicht verletzt

  • veröffentlicht am 18.06.2021 10:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1322
Ein Unbekannter verletzte gestern Abend in Lichtenberg einen jungen Mann durch die Abgabe eines Schusses aus einer Schreckschusspistole. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hielt sich der bisher unbekannt gebliebene Mann gegen 18.45 Uhr in der Frankfurter Allee auf einem Supermarktparkplatz in der Nähe des Abstellplatzes für Einkaufswagen auf und hielt dabei eine Waffe in der Hand. Als ein 20-jähriger Zeuge das sah und ihn ansprach, gab der Unbekannte erst einen Schuss in Richtung der Einkaufswagen ab. Dann richtete er die Pistole auf den Zeugen und schoss ihm aus nächster Nähe in das Gesicht. Anschließend entfernte sich der Bewaffnete in Richtung eines nahegelegenen Wohnhauses. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte begingen anschließend das Haus und suchten die nähere Umgebung ab, konnten aber keinen Tatverdächtigen ausfindig machen. Der 20-Jährige erlitt unter anderem Reizungen an den Augen. Alarmierte Rettungskräfte spülten ihm noch am Ort die Augen aus und brachten ihn anschließend zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) hat die Ermittlungen nach dem Unbekannten aufgenommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brennende Reifen
17.10.2021 10:10:00 Uhr
Polizeibericht

Brennende Reifen

Nr. 2285 In der vergangenen Nacht brannten in Mitte mehrere Reifen. Einsatzkräfte der Bunde...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download