Mutmaßliche Taschendiebin festgenommen

  • veröffentlicht am 24.09.2019 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2302
Polizisten nahmen gestern Nachmittag in Friedrichshain eine 54-Jährige fest, die in dringendem Verdacht steht, einen 91-Jährigen bestohlen zu haben. Der an einem Stock gehende Senior gab an, er sei gegen 16.15 Uhr am Hermann-Stöhr-Platz unterwegs gewesen, als die Frau plötzlich neben ihm stehen geblieben sei, ihn bedrängt und in seine Jackentasche gegriffen habe. Der alte Herr hatte noch versucht die Frau festzuhalten, die jedoch weglief und die entwendete Geldbörse einem Komplizen übergab. Eine 41-Jährige, die auf die Situation aufmerksam wurde, forderte das Paar auf, die Geldbörse wieder auszuhändigen, und wurde daraufhin von dem Mann zu Boden gebracht und mehrfach gegen den Kopf getreten. Anschließend entfernten sich die beiden Kriminellen. Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten konnten die 54-jährige mutmaßliche Taschendiebin wenig später in der Nähe festnehmen. Die Geldbörse hatte sie nicht mehr bei sich. Sie wurde erkennungsdienstlich behandelt und für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen zu ihrem Komplizen dauern an. Der bestohlene Senior stand sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens, die Zeugin klagte über Kopfschmerzen, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch zunächst ab.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf Gehweg beraubt
16.10.2019 09:10:00 Uhr
Polizeibericht

Auf Gehweg beraubt

Nr. 2467 Unbekannte überfielen gestern Abend zwei Jugendliche in Schöneberg. Nach Angaben d...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download