Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt – Autofahrer flüchtig

  • veröffentlicht am 21.04.2020 11:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0941
Gestern Abend kam es in Hohenschönhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Zweiradfahrer schwere Verletzungen erlitt. Gegen 20.15 Uhr befuhr der 55-jährige Motorradfahrer die Landsberger Allee stadteinwärts. Laut Zeugenaussagen fuhr hinter dem Motorrad ein unbekannt gebliebener Autofahrer mit einem Pkw in die gleiche Richtung. Als der 55-Jährige von der mittleren Spur auf den rechten Fahrstreifen wechselte, soll der Autofahrer ebenfalls einen Fahrstreifenwechsel in die gleiche Richtung durchgeführt haben. Gleichzeitig soll der Autofahrer versucht haben, am Motorrad vorbeizufahren. Dabei kam es zu einer Kollision. In der Folge stürzte der Kradfahrer und rutschte circa 50 Meter auf der Fahrbahn weiter. Zeugen gaben vor Ort an, dass der Pkw-Fahrer nach dem Zusammenstoß, ohne anzuhalten, weitergefahren und rechts in die Zechliner Straße abgebogen sein soll. Bei dem flüchtenden Pkw soll es sich um einen roten Wagen gehandelt haben. Bei dem Sturz verletzte sich der Kradfahrer schwer und wurde mit Kopf- und Rumpfverletzungen von einem zum Ort gerufenen Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 6 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf frischer Tat
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Auf frischer Tat

Nr. 2277 Polizeikräfte des Abschnitts 25 nahmen in der vergangenen Nacht in Charlottenburg-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download