Motorradfahrer bei Unfall verletzt

  • veröffentlicht am 12.04.2022 10:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0802
Bei einem Verkehrsunfall in Spandau erlitt gestern Abend ein Motorradfahrer Armverletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen wendete eine 40-Jährige gegen 18 Uhr mit ihrem Ford an einem dafür vorgesehenen Durchbruch der Klosterstraße. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 29 Jahre alten Motorradfahrer, der mit seiner Harley-Davidson gemäß Zeugenaussagen zu schnell unterwegs gewesen sein soll und in der Klosterstraße in Richtung Altonaer Straße unterwegs war. Der Motorradfahrer, der nach ersten Erkenntnissen nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde aufgrund seiner Verletzungen von Rettungskräften der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Die 40-Jährige blieb unverletzt, ihre 14-jährige Tochter, die ebenfalls im Fahrzeug gesessen hatte, stand deutlich unter dem Eindruck des Geschehens, auf eine ärztliche Behandlung, wurde jedoch verzichtet. Aufgrund des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens durch den Motorradfahrer, wurde die Harley auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download