Motorrad und Auto brennen

  • veröffentlicht am 24.07.2021 12:07 Uhr
  • Polizeibericht

In Pankow und Zehlendorf brannten in der vergangenen Nacht ein Motorrad und ein Auto. Personen wurden dabei nicht verletzt. In beiden Fällen ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes wegen des Verdachts der Brandstiftung. Anhaltspunkte für eine politische Tatmotivation liegen nicht vor.

Nr. 1599
Gegen 3 Uhr alarmierte ein 88 Jahre alter Anwohner Polizei und Feuerwehr zu einem brennenden Motorrad in die Maximilianstraße. Die zuerst am Einsatzort eingetroffene Streife des Polizeiabschnitts 13 konnte die Flammen mithilfe eines Feuerlöschers löschen. Die Feuerwehr übernahm und klemmte die Batterie der Suzuki ab. Bei der Untersuchung des Tatorts stellten die Polizeikräfte fest, dass das Motorrad offenbar mit Brandbeschleuniger angezündet worden war.

Nr. 1600
In der Brettnacher Straße in Zehlendorf bemerkte ein 55-jähriger Anwohner gegen 3.50 Uhr einen brennenden Daimler Chrysler und rief die Feuerwehr. Diese konnte den Brand löschen, der bereits den kompletten Innenraum des Fahrzeugs zerstört hatte. Der Zeuge gab an, dass er beobachtet habe, dass sich eine unbekannt gebliebene Person an dem Wagen zu schaffen gemacht und dann in Richtung Dahlemer Weg entfernt habe. Eine sofort eingeleitete Absuche des Nahbereichs blieb jedoch ohne Erfolg.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht
27.09.2021 14:09:00 Uhr
Polizeibericht

Nr. 2143 Die Polizei Berlin wird am 1. Oktober eingehende Notrufe aus der Einsatzleitzentra...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download