Mitarbeiter einer Botschaft angegriffen

  • veröffentlicht am 10.03.2022 12:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0525
In Schöneberg wurde gestern Abend der Mitarbeiter einer diplomatischen Vertretung durch einen unbekannt gebliebenen Mann verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen hielt der 60-Jährige gegen 21.20 Uhr mit seinem Botschaftsfahrzeug an einer Ampel an der Einmündung der Eythstraße zum Alboinplatz, als ein Radfahrer gegen sein Auto schlug. Mit dem Unbekannten habe er sich kurz zuvor im Straßenverkehr gestritten, gab der Mann gegenüber den alarmierten Einsatzkräften des Abschnitts 44 an. Als er den Radfahrer nach dessen Angriff auf das Fahrzeug zur Rede haben stellen wollen, habe dieser ihm nach einem kurzen Wortwechsel mit der Faust ins Gesicht geschlagen, woraufhin er zu Boden gegangen sei. Der Radfahrer sei anschließend davongefahren. Eine Zeugin und ein Zeuge des Vorfalls bestätigten diese Schilderung. Durch den Schlag erlitt der 60-Jährige eine Platzwunde am Kopf, außerdem wurde seine Brille beschädigt. Er kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Radfahrer mit Absuche des Nahbereichs blieb erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download