Mit Schusswaffe gedroht und Geld gefordert

  • veröffentlicht am 22.09.2020 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2224
Ein Unbekannter überfiel gestern Abend einen Supermarkt in Neukölln. Nach bisherigem Erkenntnisstand betrat der Maskierte gegen 20.20 Uhr das Geschäft an der Richardstraße, bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Der Kassierer übergab daraufhin einen Geldbetrag aus der Kasse. Der Täter flüchtete anschließend mit der Beute unerkannt in Richtung Böhmische Straße. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen führt das zuständige Raubkommissariat der Polizeidirektion 5.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Langfinger gefasst
23.01.2021 12:01:00 Uhr
Polizeibericht

Langfinger gefasst

Neukölln/Friedrichshain-Kreuzberg Zwei mutmaßliche Taschendiebe gingen der Polizei gestern ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download