Mit Schusswaffe bedroht

  • veröffentlicht am 18.04.2022 16:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0854
Ein Mann bedrohte heute Morgen in Neukölln mehrere Passanten mit einer Schusswaffe. Gegen 8 Uhr rief ein Zeuge die Polizei in die Hermannstraße und gab an beobachtet zu haben, wie ein bis dahin unbekannter Mann eine Schusswaffe wahllos auf Passanten richtete und sie bedrohte. Alarmierte Polizeikräfte nahmen den Mann fest, wobei der 37-Jährige eine leichte Verletzung am Auge erlitt. Bei einer anschließenden Durchsuchung, bei der der Mann die eingesetzten Beamten beleidigt haben soll, entdeckten die Einsatzkräfte eine Schreckschusswaffe und beschlagnahmten diese als mutmaßliches Tatmittel. Nach einer ambulanten Behandlung in einem Krankenhaus brachten die Polizistinnen und Polizisten den Festgenommenen für eine erkennungsdienstliche Behandlung in einen Polizeigewahrsam, von wo aus er seinen Weg im Anschluss fortsetzen konnte. Die Ermittlungen wegen Bedrohung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gruppe verletzt Mann
22.05.2022 13:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gruppe verletzt Mann

Nr. 1092 In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Friedrichshain nach einem Angriff durc...

Polizeibericht Brennendes Fahrzeug
22.05.2022 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Brennendes Fahrzeug

Nr. 1090 Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt in Britz seit der vergangenen Nach...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download