Mit Handtasche nach Kind geschlagen

  • veröffentlicht am 19.08.2019 18:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2025
In einem Hausflur in Köpenick soll heute Morgen eine Frau ein Kind geschlagen und beleidigt haben. Nach den Angaben einer 27-jährigen Bewohnerin des Mehrfamilienhauses in der Ottomar-Geschke-Straße soll die 70-jährige Nachbarin den fünf Jahre alten Sohn der 27-Jährigen gegen 8.30 Uhr im Eingangsbereich des Hauses fremdenfeindlich beleidigt, mit ihrer Handtasche nach dem Kind geschlagen und den Jungen am Kopf getroffen haben. Das Kind soll körperlich nicht verletzt worden sein. Die Ermittlungen dauern an und wurden vom Polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamtes Berlin übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin