Mieter nach Wohnungsbrand im Krankenhaus

  • veröffentlicht am 24.03.2022 09:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0629
Wegen eines Wohnungsbrandes in Neu-Hohenschönhausen gestern Abend ermittelt jetzt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin. Ein Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses in der Biesenbrower Straße nahm gegen 20.15 Uhr Rauch im Treppenhaus war, der aus einer Wohnung im fünften Obergeschoss kam. Er alarmierte die Feuerwehr, die den Brand in der Wohnung löschen und den 58-jährigen Mieter aus dieser retten konnte. Der Mann kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses wurden zwischenzeitlich in einer benachbarten Turnhalle untergebracht. Neben der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, sind aktuell drei weitere nicht nutzbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brand mit Todesfolge
07.12.2022 15:12:00 Uhr
Polizeibericht

Brand mit Todesfolge

Nr. 2337 Während eines Wohnungsbrandes erlitt ein Mann heute früh in Buckow tödliche Verlet...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download