Mann in Rollstuhl von Unbekanntem beraubt

  • veröffentlicht am 07.04.2021 10:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0754

In Charlottenburg beraubte gestern Mittag eine bisher unbekannte Person einen gehbehinderten Mann. Der 74-Jährige gab an, er sei gegen 12 Uhr in seinem Rollstuhl in der Schillerstraße unterwegs gewesen, als ihm eine Person von hinten einen Handkantenschlag gegen den Nacken gegeben und ihm dann seinen um den Hals getragenen Brustbeutel geraubt habe. Der oder die Unbekannte sei dann geflüchtet. Der 74-Jährige klagte über Schmerzen, verzichtete jedoch auf eine ärztliche Behandlung. Ein Raubkommissariat ermittelt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Doppelt hält besser
09.04.2021 15:04:00 Uhr
Polizeibericht

Doppelt hält besser

Nr. 0773 Ein Fahrer eines Kleinwagens wurde gestern Abend in Lichtenberg durch eine Zivilst...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download