Mann erscheint mit Kettensäge vor Arbeitsamt

  • veröffentlicht am 30.05.2020 11:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1337
Ein Mann soll gestern Mittag mit einer Benzinkettensäge vor einem Arbeitsamt in Tempelhof erschienen sein. Den bisherigen Ermittlungen nach war der Mann mit seiner Begleiterin gegen 12.25 Uhr in dem Arbeitsamt in der Alarichstraße, um einen Scheck einzulösen. Als ihm dies von einer 32 Jahre alten Mitarbeiterin verwehrt worden sein soll, sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Beim Verlassen des Gebäudes soll der Mann einem 56-jährigen Sicherheitsmitarbeiter damit gedroht haben, mit einer Kettensäge zurückkommen zu wollen, sofern es keine Einigung gäbe. Gegen 12.40 Uhr soll der Mann dann mit einer solchen Säge wieder vor dem Arbeitsamt erschienen sein. Dabei war er wieder in Begleitung der Frau, mit der er zuvor im Gebäude des Arbeitsamtes war. Daraufhin verschlossen die Mitarbeitenden sofort alle Zugänge zum Objekt und alarmierten die Polizei. Als ein Rettungshubschrauber aufgrund eines anderen Einsatzes in der Nähe in der Luft unterwegs war, flohen die Frau und der Mann mit einem Auto. Die beiden, die sich zuvor im Arbeitsamt ausgewiesen hatten, sind 44 Jahre alt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Fahrzeuge brannten
26.09.2020 11:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge brannten

Nr. 2260 In der vergangenen Nacht brannten in Reinickendorf drei Fahrzeuge. Gegen 1.40 Uhr ...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download