Mann erleidet Stichverletzung

  • veröffentlicht am 08.09.2020 10:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2099
In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Charlottenburg eine Stichverletzung. Nach bisherigen Ermittlungen soll ein 26-Jähriger gegen 22.20 Uhr in einem Wohnhaus in der Kaiserin-Augusta-Allee an mehreren Wohnungstüren geklingelt und geklopft haben. Als der 33-Jährige seine Wohnungstür öffnete, soll der Jüngere auf ihn eingeschlagen haben, in dessen Wohnung eingedrungen sein und ihn mit einem Messer verletzt haben. Hierbei soll er ihm unter anderem Schnittwunden, eine Stichwunde im Oberkörper und eine Bisswunde zugefügt haben. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 33-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Polizeikräfte nahmen den Tatverdächtigen vor Ort fest. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Polizeidirektion 2 dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf frischer Tat
28.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Auf frischer Tat

Nr. 2277 Polizeikräfte des Abschnitts 25 nahmen in der vergangenen Nacht in Charlottenburg-...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download