Männer nach nationalsozialistischem Gruß festgenommen

  • veröffentlicht am 28.05.2020 12:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1318
In Friedrichshain wurden gestern Nachmittag zwei Männer wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorläufig festgenommen. Gegen 16.30 Uhr sollen, nach Zeugenaussagen, ein 30-Jähriger und 45-Jähriger am Boxhagener Platz ihre rechten Arme gehoben, den verbotenen nationalsozialistischen Gruß gezeigt und in dieser Stellung auch rechte Parolen gerufen haben. Als die eingesetzten Kräfte die beiden festnahmen, beleidigte der 30-Jährige einen der Polizisten zudem rassistisch. Nach erfolgter Feststellung der Personalien, brachten die Beamtinnen und Beamten die beiden Männer in ein Polizeigewahrsam. Nach erkennungsdienstlichen Behandlungen wurden die beiden wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kleinbus in Flammen
14.01.2021 09:01:00 Uhr
Polizeibericht

Kleinbus in Flammen

Nr. 0097 Zu einem brennenden Kleinbus in Siemensstadt rückten in der vergangenen Nacht Poli...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download