Kind von Auto erfasst – Autofahrer geflüchtet

  • veröffentlicht am 12.09.2019 11:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2210
Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht, begangen durch einen Autofahrer gestern Nachmittag in Lichtenberg, führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 nun die Ermittlungen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr der Autofahrer auf dem Gelände eines Einkaufscenters in der Hertzbergstraße. Als er mit seinem Pkw gegen 16.45 Uhr zwischen zwei auf dem Gelände befindlichen Einkaufshallen nach links abbiegen wollte, erfasste er ein vierjähriges Mädchen, das mit seiner Mutter und vier Geschwistern dort unterwegs war. Der Fahrer hielt nach dem Unfall jedoch nicht an, sondern entfernte sich mit seinem Fahrzeug vom Gelände. Ein Notarzt brachte das lebensgefährlich verletzte Mädchen in ein Krankenhaus, wo es sofort operiert werden musste. Die 27-jährige Mutter erlitt einen Schock und wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen schwarzen VW handelte, bei dem das Kennzeichen anhand einer auf dem Gelände installierten Kamera abgelesen und der Unfallfahrer ermittelt werden konnte. Bei ihm handelt es sich um einen 57-jährigen Mann. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin