Junge Mutter und Säugling angegriffen

  • veröffentlicht am 09.12.2020 09:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2807
Ein Mann attackierte gestern Mittag eine junge Mutter und ihren Säugling in Mitte. Gegen 13 Uhr sprach der später als 21-Jähriger identifizierte Mann auf der Brückenstraße zunächst einen Polizisten an, um diesen nach der Uhrzeit zu fragen. Im Anschluss sprach der Mann noch weitere Passanten an. Dieses Verhalten erschien dem Polizeikommissar ungewöhnlich, sodass er ihm noch einen Moment nachschaute. Kurz darauf ging der 21-Jährige auf die 29-jährige Mutter zu, die gerade mit ihrer knapp fünf Monate alten Tochter ebenfalls auf der Brückenstraße unterwegs war. Plötzlich und ohne erkennbaren Auslöser, stieß der Mann die 29-Jährige zur Seite und ergriff den Kinderwagen, in dem das kleine Mädchen lag. Im nächsten Augenblick schob er den Wagen vom Gehweg herunter auf die Fahrradspur, in Richtung Fahrbahn. Ein die Brückenstraße entlangfahrendes Auto musste bremsen und ausweichen. Der Polizist eilte hinzu, trennte den 21-Jährigen von dem Kinderwagen und überwältigte ihn. Hierbei unterstützte ihn ein 46-jähriger Zeuge. Dieser beruhigte zudem auch weitere Umstehende, die über die Festnahme ihren Unmut äußerten. Die junge Mutter konnte den Kinderwagen wieder ergreifen und verhindern, dass dieser noch weiter auf die Fahrbahn rollt. Weitere Einsatzkräfte eilten hinzu, unterstützten die Festnahme und brachten den Tatverdächtigen in einen Polizeigewahrsam. Dort wurde er dem zuständigen Kommissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 überstellt. Er muss sich nun wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung verantworten. Mutter und Tochter blieben unverletzt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Beschädigung an Bus
21.01.2021 14:01:00 Uhr
Polizeibericht

Beschädigung an Bus

Nr. 0163 In Alt-Treptow kam es gestern Abend durch Unbekannte zu einem gefährlichen Eingrif...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download