Jugendlicher schwer an der Hand verletzt

  • veröffentlicht am 03.07.2021 16:07 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1435
Ein 16-Jähriger wurde gestern gegen 19 Uhr auf einem Spielplatz in Niederschönhausen schwer verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand saß der Jugendliche auf einer Parkbank, als drei junge Männer aus Richtung der Straße Kreuzgraben hinter dem Zaun einer dortigen Kita hervorgekommen und einen Böller in Richtung des 16-Jährigen und zwei weiterer Jugendlicher im Alter von 14 und 15 Jahren geworfen haben sollen, die auf einer benachbarten Bank saßen. Der Böller soll dann in der rechten Hand des 16-Jährigen explodiert sein, nachdem dieser den Gegenstand aufgehoben hatte, um ihn wegzuwerfen. Der Sprengsatz riss ihm einen Finger komplett sowie Teile eines weiteren Fingers und des Daumens ab. Die drei unbekannt gebliebenen Tatverdächtigen sollen sich nach dem Vorfall wieder in Richtung Kreuzgraben entfernt haben. Der an der Hand verletzte Jugendliche wurde durch Rettungssanitäter vor Ort versorgt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 14- und 15-Jährige erlitten Knalltraumen, verzichteten aber auf eine ärztliche Behandlung. Die noch laufenden Ermittlungen zu dem Vorfall hat ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt der Polizei Berlin übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Radfahrer stürzt
27.07.2021 09:07:00 Uhr
Polizeibericht

Radfahrer stürzt

Nr. 1625 In Schöneberg wurde gestern Abend ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer ve...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download