Jugendliche nach nächtlichem Überfall im Polizeigewahrsam

  • veröffentlicht am 13.04.2021 10:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0801
Nach einem in der vergangenen Nacht gemeinschaftlich begangenen Raub wurden zwei Jugendliche in Steglitz festgenommen und der Kriminalpolizei überstellt. Den beiden Halbstarken wird vorgeworfen, gegen 1.40 Uhr einen Passanten im Steglitzer Damm überfallen und dabei verletzt zu haben. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand sprach das Duo den 31-Jährigen an und forderte Geld. Als der Mann dies zunächst verweigerte, drohte ihm der 17-Jährige mit einem Schlagstock. Nachdem der Fußgänger Geld übergeben hatte, wurde weiteres gefordert, was der 31-Jährige erneut ablehnte. Nunmehr schlug der Jugendliche mit der Waffe gegen den Kopf und den Arm des Opfers, das sodann um Hilfe schrie, woraufhin der Angreifer mit seinem 16 Jahre alten Komplizen zu Fuß flüchtete. Alarmierte Polizeikräfte konnten die beiden jedoch bei der Absuche der Umgebung entdecken und festnehmen sowie den Schlagstock beschlagnahmen. Der Überfallene kam zur ambulanten Behandlung einer Kopfplatzwunde und Prellung an der Hand in eine Klinik. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 (Süd) hat die Ermittlungen übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Einbruch in Fahrzeug
18.05.2021 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Einbruch in Fahrzeug

Nr. 1082 Zivilkräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen in der vergangenen Nacht in Siemenss...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download