Geschäft überfallen

  • veröffentlicht am 03.03.2022 13:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0478
Ein bisher Unbekannter überfiel gestern Abend ein Geschäft in Neukölln. Nach bisherigem Kenntnisstand betrat der Mann den Laden in der Lenaustraße gegen 18.10 Uhr, bedrohte den 48-jährigen Inhaber mit einem Messer und forderte Geld. Der Bedrohte flüchtete daraufhin in den hinteren Bereich des Ladens, wo sich noch drei weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befanden. In der Folge forderte der Bewaffnete auch von diesem Geld, was er jedoch nicht bekam. Zudem soll er mit dem Messer Stichbewegungen in Richtung des Inhabers und einer 29-Jährigen Angestellten gemacht haben, die jedoch den Angriffen ausweichen konnten und dadurch nicht verletzt wurden. Der mutmaßliche Räuber flüchtete schließlich mit einem Rucksack des Inhabers als Beute über die Lenaustraße in Richtung Kottbusser Damm und entkam. Der Inhaber erlitt im Zuge seiner Flucht vor dem Unbekannten eine Verletzung an einer Hand und begab sich selbständig in ärztlichen Behandlung. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Brand mit Todesfolge
07.12.2022 15:12:00 Uhr
Polizeibericht

Brand mit Todesfolge

Nr. 2337 Während eines Wohnungsbrandes erlitt ein Mann heute früh in Buckow tödliche Verlet...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download