Fußgänger von Bus erfasst

  • veröffentlicht am 27.11.2019 10:11 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2819
Schwere Verletzungen erlitt in der vergangenen Nacht ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Mitte. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge fuhr ein 52-jähriger BVG-Busfahrer der Linie TXL in der Hessischen Straße in Richtung Hannoversche Straße. Gegen 23.45 Uhr bog der Fahrer nach rechts in die Hannoversche Straße ab und erfasste den 23-jährigen Mann, der zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn überquerte. Der Fußgänger wurde schwer verletzt in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Der BVG-Mitarbeiter erlitt bei dem Verkehrsunfall einen Schock und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Wegen der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme war die Unfallstelle für knapp zwei Stunden gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 führt die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Lkw ausgebrannt
27.05.2020 11:05:00 Uhr
Polizeibericht

Lkw ausgebrannt

Nr. 1303 Heute früh brannte in Biesdorf ein Firmenfahrzeug aus. Nach bisherigen Ermittlunge...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download