Fußgänger nach Verkehrsunfällen schwer verletzt

  • veröffentlicht am 04.01.2022 11:01 Uhr
  • Polizeibericht

Tempelhof-Schöneberg/Charlottenburg-Wilmersdorf
Die Fachkommissariate für Verkehrsdelikte der Polizeidirektionen 2 (West) und 4 (Süd) haben die Ermittlungen zu Verkehrsunfällen übernommen, bei denen gestern Vormittag in Schöneberg und dann am Nachmittag in Charlottenburg zu Fuß gehende Senioren schwer verletzt wurden.

Nr. 0031
Ersten Informationen zufolge war gegen 11.20 Uhr ein 65-Jähriger zu Fuß auf dem linken Gehweg der Kleiststraße in Richtung Bülowstraße unterwegs. Als er die Straße An der Urania überquerte, wurde er von einem 47-jährigen, der mit einem LKW in entgegengesetzter Richtung auf der Kleiststraße fuhr und an der Kreuzung nach rechts in die Straße an der Urania abbog, erfasst. Mit schweren Kopfverletzungen wurde der Senior in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung aufgenommen.

Nr. 0032
Gegen 17 Uhr war den aktuell vorliegenden Informationen zufolge ein 80-Jähriger in Höhe der Einmündung des Bonhoefferufers in den Tegeler Weg auf die Fahrbahn des Tegeler Wegs getreten, um diesen zu überqueren. Eine 57-jährige, die mit ihrem PKW auf dem Tegeler Weg in Richtung Schlossbrücke fuhr, erfasste den Senior, der daraufhin auf die Straße geschleudert wurde. Auch hier führten die erlittenen schweren Kopfverletzungen zu einer stationären Aufnahme in ein Krankenhaus.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download