Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

  • veröffentlicht am 30.01.2020 17:01 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0276

Heute Morgen kam es in Köpenick zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Auto, bei dem der Fußgänger schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war die 34 Jahre alte Fahrerin eines Hyundai gegen 7.30 Uhr auf der Wendenschloßstraße in Richtung Straße Zur Nachtheide unterwegs, als ein 61-jähriger Fußgänger mit einem Einkaufstrolli in Höhe der Dreggerhoffstraße die Fahrbahn der Wendenschloßstraße überquerte. Der Hyundai erfasste den Einkaufstrolli und streifte den Fußgänger mit dem Außenspiegel. Der 61-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer am Kopf sowie am Arm. Hinzualarmierte Rettungskräfte verbrachten den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Zu den Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Wendenschloßstraße an der Einmündung Dregerhoffstraße kurzzeitig gesperrt, was sich auf den ÖPNV auswirkte. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 6 übernahm die weiteren Unfallermittlungen zum Unfallhergang.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auto brannte
19.02.2020 10:02:00 Uhr
Polizeibericht

Auto brannte

Nr. 0426 Heute früh hat ein geparktes Auto in Neukölln gebrannt. Gegen 3.50 Uhr bemerkte ei...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download