Fußgänger angefahren und anschließend geflüchtet

  • veröffentlicht am 21.04.2021 13:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0869
In Grunewald soll ein Autofahrer gestern Abend einen Fußgänger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt haben und dann geflüchtet sein. Nach Angaben des verletzten 20-Jährigen habe dieser gegen 21.30 Uhr die Fahrbahn der Hubertusallee in Höhe einer Tankstelle überquert und sei hierbei von einem Fahrzeug erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert worden. Der Autofahrer, den der 20-Jährige beschreiben konnte, soll seine Geschwindigkeit kurz verringert haben, dann jedoch davongerast sein. Unbekannte Passanten hätten dem Verletzten Erste Hilfe geleistet und ein Bekannter des 20-Jährigen hätte ihn anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wo er aufgrund von Verletzungen am Kopf und am Körper stationär aufgenommen werden musste. Von hier aus wurde dann auch die Polizei alarmiert.
Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 (West) hat die Ermittlungen zu der Verkehrsunfallflucht übernommen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Auf Auto aufgefahren
28.07.2021 10:07:00 Uhr
Polizeibericht

Auf Auto aufgefahren

Nr. 1640 Bei einem Verkehrsunfall in Prenzlauer Berg zog sich gestern Abend eine Mopedfahre...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download