Funkwagenbesatzung nach Verkehrsunfall schwer verletzt

  • veröffentlicht am 25.06.2020 14:06 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1544
Gestern Mittag kam es in Kreuzberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Polizistin und zwei Kollegen verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zufolge war der Funkwagen kurz vor 14 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn in der Oranienstraße auf dem Weg zu einem Einsatz, da sich ein Mann mit einer Schusswaffe in einem Park in der Mariannenstraße aufhalten sollte. Während der Fahrt soll der Fahrer des Polizeiwagens dann im Kreisverkehr der Oranienstraße in Höhe der Prinzenstraße die Kontrolle über das Einsatzfahrzeug verloren haben und fuhr gegen die Begrenzungsmauer vom Zugangsbereich des U-Bahneingangs Moritzplatz. Durch den Aufprall wurden der Fahrer leicht, seine Kollegin auf dem Beifahrersitz und ein weiterer Kollege, der auf dem Rücksitz saß, schwer verletzt. Die Verletzten kamen mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Während die Schwerverletzten stationär zur Beobachtung im Krankenhaus verlieben, konnte der Fahrer nach einer ambulanten Behandlung die Klinik wieder verlassen. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 2 führt die weiteren Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Hitlergruß gezeigt
28.09.2020 09:09:00 Uhr
Polizeibericht

Hitlergruß gezeigt

Nr. 2274 Gestern Mittag soll ein Mann in Friedrichshain einer vorbeifahrenden Funkstreife d...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download