Frauen rassistisch beleidigt

  • veröffentlicht am 03.03.2020 15:03 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0535

In der vergangenen Nacht erschienen zwei Frauen auf dem zuständigen Polizeiabschnitt im Ortsteil Pankow und schilderten folgenden Sachverhalt:
Die 62-Jährige und die 55-Jährige waren vorher zusammen mit einem Bekannten, in dessen Auto auf dem Weg von Stettin nach Berlin. Während der Fahrt soll der 69-jährige Bekannte die beiden Frauen wiederholt rassistisch beleidigt haben. Schließlich soll er die Beleidigten gegen 1 Uhr unter Vorhalt eines Messers gezwungen haben, an einer Tankstelle an der Damerowstraße aus seinem Fahrzeug auszusteigen, wobei er sie erneut beleidigt haben soll. Dort soll er obendrein der 62-Jährigen mit ihrem eigenen Gehstock auf die Stirn geschlagen haben, bevor er schließlich mit seinem Pkw in unbekannte Richtung flüchtete. Gegen den 69-jährigen Tatverdächtigen führt nun der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes wegen des Verdachts der Beleidigung mit rassistischem Hintergrund, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung die Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Zu schnell unterwegs
27.03.2020 12:03:00 Uhr
Polizeibericht

Zu schnell unterwegs

Eine Streife des 2. Begleitschutz- und Verkehrskommandos der Polizei Berlin stellte am vergange...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download