Frau von Auto überrollt und lebensgefährlich verletzt

  • veröffentlicht am 22.08.2019 17:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2058
Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen kam eine Frau heute Vormittag zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein 88-jähriger VW-Fahrer wollte derzeitigen Erkenntnissen zufolge gegen 11.30 Uhr in der Andreasstraße sein Fahrzeug rückwärts einparken. Seine kurz zuvor ausgestiegene 89-jährige Ehefrau soll währenddessen hinter dem Fahrzeug gestanden haben, als ihr Gatte rückwärts in die Parklücke zurücksetzen wollte. Hierbei soll der Mann mit der hinteren Stoßstange die Seniorin berührt haben, die dadurch auf den Boden fiel. Der 88-Jährige stieg nun aus, woraufhin der Wagen weiter rückwärts rollte, den Mann mit der geöffneten Fahrertür zu Boden riss und die 89-Jährige überrollte, bevor er gegen die Fassade eines Wohnhauses prallte. Die Frau kam mit einem Notarzt in ein Krankenhaus. Auch der 88-Jährige musste in einer Klinik behandelt werden, die er anschließend wieder verlassen konnte. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 führt die weiteren Ermittlungen.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin