Frau und Kinder fremdenfeindlich beleidigt

  • veröffentlicht am 18.08.2019 11:08 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 2005
Eine Frau und ihre Kinder sind gestern Nachmittag in Tempelhof fremdenfeindlich beschimpft worden. Ein 35-Jähriger alarmierte gegen 15.30 Uhr die Polizei in den Tempelhofer Damm, nachdem er beobachtet hatte, wie ein Unbekannter die 33-Jährige, die ein Nikab trug, und ihre vier Kinder beleidigt hatte. Der Zeuge wollte daraufhin den Mann zur Rede stellen. Der Tatverdächtige ignorierte dies jedoch und entfernte sich in Richtung Burgemeisterstraße. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin