Feuer in Polizeigewahrsam

  • veröffentlicht am 29.04.2020 15:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1032
Heute früh hat es in einer Zelle des Polizeigewahrsams in der Perleberger Straße in Moabit gebrannt. Gegen 5.20 Uhr löste der Brandmelder in der Zelle aus, in der sich ein 36-jähriger, eingebrachter Mann befand. Mitarbeitende des Gewahrsams bemerkten daraufhin Rauch im Flur vor der Zellentür, entdeckten dann in der Zelle eine brennende Einwegdecke und löschten diese mit Wasser. Der Eingebrachte soll die Decke mit einem Feuerzeug, das später auch aufgefunden wurde, angezündet haben. Der Mann, der sich nach einer gefährlichen Körperverletzung zu einem Anschlussgewahrsam in dem Polizeigewahrsam befand, blieb unverletzt und wurde zwischenzeitlich entlassen. Durch das Feuer wurde die Sitzbank leicht beschädigt. Die Ermittlungen zur Sachbeschädigung durch Feuer dauern an.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Kellerbrand
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Kellerbrand

Nr. 2265 Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung in Steglitz ermittelt seit gestern ...

Polizeibericht Fahrzeuge ausgebrannt
27.09.2020 10:09:00 Uhr
Polizeibericht

Fahrzeuge ausgebrannt

Nr. 2264 In Neu-Hohenschönhausen brannten heute früh zwei Fahrzeuge nahezu vollständig aus....

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download