Festnahmen nach Trickdiebstahl

  • veröffentlicht am 12.09.2019 15:09 Uhr
  • Polizeibericht

Nr.2214
Polizisten des Landeskriminalamts nahmen gestern Vormittag mehrere mutmaßliche Trickdiebe in Friedenau fest. Sie sollen gegen 10.50 Uhr mittels eines Tricks, bei dem sie vorgaben Geld und eine Nachricht für einen Nachbarn hinterlassen zu wollen, von einem 83-Jährigen in dessen Wohnung in der Dickhardtstraße Geld und Schmuck entwendet haben. Als sie sich mit einem Auto und ihrer Beute aus dem Staub machen wollten, klickten die Handschellen. Die Verdächtigen, ein Mann im Alter von 26 Jahren und drei Frauen im Alter von 24, 40 und 54 Jahren wurden einem Fachkommissariat beim Landeskriminalamt überstellt. Sie sollen noch heute einem Richter zwecks Erlasses von Haftbefehlen vorgeführt werden.

Tipps, wie Sie sich vor Trickbetrügern beziehungsweise -dieben schützen können und zur Seniorensicherheit, erhalten Sie im Internet unter den beiden Links Prävention und Beratung sowie bei dem Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes im Columbiadamm 4 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 – 979 222.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Papas Auto brannte
21.09.2019 11:09:00 Uhr
Polizeibericht

Papas Auto brannte

Nr.2282 In der vergangenen Nacht hat gegen 22 Uhr in Haselhorst ein Auto gebrannt. Nach bis...