Festnahme nach Wohnungseinbruch

  • veröffentlicht am 29.12.2019 10:12 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 3019
Nach einem Wohnungseinbruch gestern Abend in Charlottenburg ist ein Mann vorläufig festgenommen worden. Ermittlungen zufolge bemerkte ein Anwohner der Gardes-Du-Corps-Straße gegen 19.30 Uhr einen Mann, der auf einen Balkon einer Hochparterre-Wohnung kletterte. Kurz darauf hörte er knackende Geräusche, nahm Umrisse einer Person in der dunklen Wohnung wahr und alarmierte daraufhin die Polizei. Einsatzkräfte kletterten dann ebenfalls auf den Balkon, begaben sich in die Wohnung und entdeckten den mutmaßlichen Einbrecher. Dieser sprang dann aus dem geöffneten Küchenfenster in den Innenhof und flüchtete mit einer weiteren Person. Die Polizeikräfte folgten den beiden und nahmen in der Nähe den Tatverdächtigen fest, der zuvor in der Wohnung gewesen war. Dem mutmaßlichen Komplizen gelang die Flucht. Der Festgenommene im Alter von 24 Jahren, der Diebesgut aus der Wohnung mit sich führte, wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht, erkennungsdienstlich behandelt und der Kriminalpolizei der Direktion 2 übergeben. Er soll heute einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Volksverhetzungen
20.01.2020 10:01:00 Uhr
Polizeibericht

Volksverhetzungen

Friedrichshain-Kreuzberg/Lichtenberg Gestern Nachmittag kam es in Friedrichshain durch eine...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download