Festnahme nach verübtem Raubüberfall

  • veröffentlicht am 14.05.2020 13:05 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 1190
Gestern Abend überfielen zwei Männer den Angestellten einer Tankstelle in Spandau. Gegen 21.15 Uhr betraten ein 18-Jähriger und ein derzeit noch unbekannter Komplize eine Tankstelle in der Ruhlebener Straße. Sie waren maskiert, bedrohten den 25-jährigen Kassierer mit Messern und schoben ihn von der Kasse weg. Die mutmaßlichen Täter nahmen Bargeld aus der Kasse sowie Zigarettenschachteln aus der Auslage und flüchteten anschließend mit der Beute. Der 25-Jährige blieb körperlich unverletzt. Aufgrund der Personenbeschreibung nahmen alarmierte Polizeikräfte den 18-Jährigen im Zuge der Absuche der Umgebung fest. Dabei beschlagnahmten sie auch einen Teil der mutmaßlichen Beute, den er bei sich hatte. Die noch andauernden Ermittlungen zum Raub führt die Kriminalpolizei der Direktion 2.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Gesuchter ermittelt
29.05.2020 17:05:00 Uhr
Polizeibericht

Gesuchter ermittelt

Nr. 1335 Der nach einem Sexualdelikt vom 18. Mai 2019 mit Bildern gesuchte Tatverdächtige k...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download