Festnahme nach Spuckattacke

  • veröffentlicht am 11.04.2020 12:04 Uhr
  • Polizeibericht

Nr. 0853
Polizisten nahmen gestern Nachmittag einen Mann in Tiergarten fest. Ein 22-jährige Spaziergängerin alarmierte gegen 15 Uhr die Polizei zum Großen Stern und teilte mit, dass ihr ein Mann sehr nah gekommen sein und ihr ins Gesicht gespuckt haben soll, als sie ihn mit ausgestrecktem Arm auf Abstand hielt. Anschließend flüchtete er. Aufgrund der Personenbeschreibung nahmen die Polizisten den Tatverdächtigen kurz darauf in der Straße des 17. Juni fest. Die 22-Jährige äußerte, dass sie Angst habe, sich durch die Attacke mit dem Covid-19-Virus infiziert zu haben. Der 43-Jährige wurde nach der Feststellung seiner Personalien von den Einsatzkräften am Ort entlassen. Ein Kommissariat der Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Ähnliche Polizeiberichte aus Berlin
Polizeibericht Imbissstand brannte
30.09.2020 12:09:00 Uhr
Polizeibericht

Imbissstand brannte

Nr. 2289 In der vergangenen Nacht brannte in Moabit ein Imbissstand. Nach derzeitigem Ermit...

Hol dir unsere App für zusätzliche Feuerwehrberichte und Polizeiberichte aus allen Medien!

Download